CBD LiquidCBD Liquid erfreut sich großer Beliebtheit, und Vaping ist eine der einfachsten und angenehmsten Methoden, es zu konsumieren. CBD ist eine Verbindung, die in Cannabispflanzen vorkommt und aus Marihuana oder industriellem Hanf gewonnen und für den Verzehr in oralen und essbaren Produkten oder für die Inhalation in E-Flüssigkeit (normalerweise CBD Liquid genannt) verarbeitet werden kann.

Hanf wird seit Jahrtausenden für seine Ballaststoffe und in jüngster Zeit als Quelle für CBD angebaut. Hanf-basiertes CBD enthält keine messbaren Mengen an THC, dem psychoaktiven Bestandteil, der das bekannte “High” von Marihuana produziert.

CBD Liquid und CBD Blüten sind eine effektivere Methode des Konsums, als es beispielsweise zu essen, da die Inhalation eine höhere Bioverfügbarkeit bietet. Das bedeutet, dass der Benutzer mehr von dem Medikament aufnehmen kann. Obwohl es noch mehr über die langfristigen Auswirkungen von CBD Liquid zu erfahren gibt, gilt CBD Liquid als eine viel sicherere Art zu konsumieren als Rauchen und ist gleichzeitig ebenso effektiv.

Es gibt umfangreiche Untersuchungen, die den Glauben stützen, dass Cannabidiol positive Auswirkungen auf eine Vielzahl von Erkrankungen und Symptomen hat. In diesem Leitfaden betrachten wir die am besten dokumentierten Effekte und Vorteile der Verwendung von CBD Liquid.

Egal ob Sie neu bei CBD Liquid, Vaping oder beidem sind, unser Einkaufsführer enthält alles, was Sie über den Kauf und die Verwendung von CBD Liquid wissen müssen. In diesem Leitfaden wird erläutert, wie sich CBD Liquid von anderen CBD Produkten unterscheidet, welche potenziellen Gesundheitsrisiken bestehen und ob CBD Liquid die Menschen ins High befördert. Lesen Sie weiter für weitere Informationen.

Was ist CBD Liquid überhaupt?

CBD, oder Cannabidiol, ist eine natürlich vorkommende Verbindung, die in der Cannabispflanze vorkommt, zu der Hanf und Marihuana gehören. Es ist bekannt als Phytocannabinoid, eine von mehr als 100 Arten, die in Cannabis vorkommen. Im Gegensatz zu einem anderen bekannten Cannabinoid, Tetrahydrocannabinol (THC), hat CBD keine psychoaktiven Eigenschaften. CBD Öl ist eine Form von CBD, die leicht einzunehmen ist. Während CBD Öl entweder aus Marihuana oder Hanf gewonnen werden kann, konzentriert sich unser Leitfaden ausschließlich auf CBD Öl aus Hanf.

Der Mensch verwendet Cannabis seit Jahrtausenden für medizinische und therapeutische Zwecke. CBD interagiert mit dem Endocannabinoid-System (ECS) des Menschen und anderer Säugetiere; diese Wechselwirkungen beeinflussen Funktionen wie Stimmung, Schlaf und Appetit und helfen, die Homöostase im Körper aufrechtzuerhalten. Es ist bekannt, dass CBD dazu beiträgt, die Symptome mehrerer Krankheiten zu lindern, einschließlich:

  • Angstzustände
  • Schlaflosigkeit
  • Chronische Schmerzen
  • Epilepsie
  • Krebs
  • Übelkeit

Während es eine Vielzahl von Möglichkeiten gibt, CBD Öl einzunehmen, hat sich die Vaping in den letzten Jahren immer mehr durchgesetzt. Alle Vaping-Geräte variieren leicht, aber im Allgemeinen beinhalten sie das Erwärmen einer Flüssigkeit – in diesem Fall CBD Liquid bis sie zu einem Dampf wird, der eingeatmet werden kann. CBD Liquid unterscheidet sich vom traditionellen CBD Öl dadurch, dass es entweder Propylenglykol (PG) oder pflanzliches Glycerin (VG) enthält, die das Liquid verdünnen und verdunsten lassen. Einige CBD Liquids verwenden ebenfalls unterschiedliche Verdünnungsmittel.

CBD Liquid hat eine Vielzahl von Namen, darunter CBD-Vape-Liquid, CBD-E-Saft und CBD-E-Liquid. Andere Substanzen wie Nikotin können gevapst werden, daher sollten Kunden, die CBD-E-Liquid suchen, das Produktetikett sorgfältig überprüfen, um sicherzustellen, dass es nur die gewünschten Inhaltsstoffe enthält.

Ist CBD Liquid risikoarm?

Wie bei allem, was Sie einnehmen, möchten Sie wahrscheinlich etwas über die Sicherheit von CBD Liquid wissen. CBD Liquid allein gilt als risikoarm, wobei die häufigste Nebenwirkung Müdigkeit ist. In seltenen Fällen kam es zu Durchfall oder Appetitlosigkeit.

Das Verständnis der Inhaltsstoffe ist eine der wichtigsten Sicherheitsüberlegungen bei der Auswahl eines CBD-Vape-Produkts. CBD Liquid wird durch Mischen von normalem CBD-Öl mit einem Verdünnungsmittel hergestellt, in der Regel pflanzlichem Glycerin (VG) oder Propylenglykol (PG). VG ist ein natürlicher Stoff, der aus Pflanzenölen gewonnen wird und als relativ sicher gilt. PG ist ein Erdöl-Nebenprodukt und wird am häufigsten als Lebensmittel- und Kosmetikzusatzstoff verwendet.

Einige Forscher haben Bedenken hinsichtlich der Verwendung von PG bei der Herstellung von Vaping-Produkten geäußert. Eine Studie aus dem Jahr 2010 ergab, dass PG in der Luft mit Atemwegsproblemen wie Asthma verbunden ist. Darüber hinaus haben Studien gezeigt, dass PG, das auf hohe Temperaturen erhitzt wird, Formaldehyd und Acetaldehyd freisetzen kann, beides bekannte Karzinogene. Aus diesem Grund ist es wichtig, einen hochwertigen Vape-Stift zu wählen, der sich nicht auf extreme Temperaturen erwärmt.

Die langfristigen Auswirkungen des Vaping selbst wurden nicht umfassend untersucht. Traditionelle Vape Liquids, die Nikotin enthalten, können auch andere potenziell schädliche Chemikalien beinhalten und bergen ein geringes Risiko, Nanopartikel zu inhalieren. Deshalb ist es wichtig, nach einem CBD Liquid zu suchen, das nur CBD, Verdünnungsmittel und eventuell Aroma enthält. Die meisten Aromen wurden von der Food and Drug Administration (FDA) allgemein als sicher anerkannt zugelassen, aber die Sicherheit beim Inhalieren dieser Substanzen ist noch weitgehend unbekannt.

Zusammenfassend gesagt: Obwohl die langfristigen Auswirkungen des Vaping noch nicht gründlich erforscht wurden und die Forscher einige potenzielle Gesundheitsrisiken festgestellt haben, gilt das Vaping von CBD Liquid im Allgemeinen als sicherer als das Rauchen oder Vaping mit Nikotin. CBD Liquid sollte stets außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren aufbewahrt werden. Diejenigen, die sich um die mit der Verwendung von CBD liquid verbundenen Risiken sorgen, können CBD-Öl mit anderen Mitteln mit weniger bekannten Risiken einnehmen. Dazu gehören Kapseln, Tinkturen, Lebensmittel und topische Anwendungen.

Versetzt mich CBD Liquid in einen Rausch?

Da CBD aus Cannabis gewonnen wird, fragen sich viele Menschen, ob es sie high macht. Die kurze Antwort ist nein. CBD und THC sind beide Phytocannabinoide, aber im Gegensatz zu THC hat CBD keine psychoaktiven Eigenschaften.

CBD Öl kann entweder aus Marihuana oder Hanf gewonnen werden, und wegen der rechtlichen Barrieren für Marihuana fördert unser Standort ausschließlich CBD Öl auf Hanfbasis. Marihuana kann bis zu 30% THC enthalten, während Hanf weniger als 0,3% enthält. Hanf-basiertes CBD Liquid wird typischerweise aus CBD-Isolat hergestellt, das kein THC enthält. CBD Öl aus Rohhanf kann Spuren enthalten, aber nicht genug, um psychoaktiv zu sein.

CBD Liquid erzeugt typischerweise ein ruhiges, vielleicht euphorisches Gefühl bei den Nutzern, aber es gibt ihnen kein High-Gefühl.

Wie verwendet man CBD Liquid?

Bei der sicheren und effektiven Verwendung von CBD Liquid geht es darum, die richtige Ausrüstung zu haben und zu wissen, wie man sie benutzt. Während es eine Vielzahl von Vaper-Geräten gibt, die von großen Vaporizern bis hin zu winzigen Pods reichen, ist der Vape-Stift das häufigste Gerät. Achten Sie darauf, dass Sie ein Gerät verwenden, das für das Vaping vorgesehen ist, und verwenden Sie niemals ein selbstgebautes Gerät. Alle Vape-Stifte haben die gleichen vier Komponenten:

  1. Akku: Die meisten Vape-Stifte haben eine wiederaufladbare Lithium-Batterie, die Energie liefert, um das CBD Liquid zu erwärmen.
  2. Zerstäuber: Dies ist das Heizelement eines Vape-Pens.
  3. Panzer: Hier ist das CBD Liquid untergebracht. Einige Vape Pens beinhalten Einweg-Kartuschen, während andere Kammern haben, die wiederverwendet werden können.
  4. Mundstück: Der Dampf wird durch das Mundstück eingeatmet.

CBD Liquid gibt es entweder als aromatisierte Mischung oder als Additiv. Wenn Sie einen CBD-Zusatz verwenden, mischen Sie ihn mit dem von Ihnen gewählten aromatisierten E-Saft, indem Sie ihn gut schütteln und den beiden Zeiträumen zum Kombinieren geben. Während sich Vape Pens alle leicht unterscheiden, sind dies im Allgemeinen die Schritte, die Sie befolgen sollten, um CBD Liquid zu verwenden:

  1. Vergewissern Sie sich, dass die Batterie Ihres Stiftes geladen ist (dies kann einige Stunden dauern).
  2. Entfernen Sie den Zerstäuber aus dem Tank.
  3. Füllen Sie den Tank mit Ihrem CBD Liquid (Wenn Ihr Vape-Stift Einwegkartuschen verwendet, dann setzen Sie einfach eine Kartusche ein, anstatt den Tank zu füllen.)
  4. Befestigen Sie den Zerstäuber und die Batterie wieder.
  5. Drücken Sie den Netzschalter, um den Stift einzuschalten.
  6. Halten Sie den Netzschalter gedrückt, stecken Sie das Mundstück in Ihren Mund und atmen Sie ein.

Die Dosierung variiert je nach Gewicht, Alter, Symptomen und Toleranz. Für beste Ergebnisse sollten Sie mit einer niedrigen Dosierung beginnen und die Auswirkungen bewerten; bei Bedarf sollten Sie dann die Dosierung schrittweise erhöhen. Die CBD-Konzentration wird in Milligramm gemessen, und die Festigkeit wird im Allgemeinen wie folgt aufgeteilt:

  • Niedrig: 200 mg oder weniger
  • Mittel: 200 bis 500 mg
  • Hoch: 500 mg oder höher

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass normales CBD-Öl und CBD Liquid unterschiedlich sind und nicht austauschbar verwendet werden sollten. Mit anderen Worten, versuchen Sie nicht, normales CBD-Öl (es verdampft nicht und kann tatsächlich schädlich sein) oder CBD Liquid einzunehmen.

Was sind die Auswirkungen von CBD Liquid?

Die am häufigsten berichteten Effekte von CBD Liquid sind Entspannung, Schmerzlinderung, Linderung von Ängsten und eine allgemeine Verbesserung der Stimmung. In höheren Dosen kann CBD Liquid Schläfrigkeit oder Schläfrigkeit hervorrufen, aber in kleinen Dosen kann es tatsächlich den entgegengesetzten Effekt haben, der die Wachsamkeit fördert, so eine Studie, die an Ratten durchgeführt wurde.

CBD Liquid aus Hanf enthält in der Regel nicht genug THC, um Sie high zu machen, aber es kann ein beruhigendes Gefühl ohne die Angst, Paranoia und andere Nebenwirkungen von Marihuana erzeugen. Hier sind die am häufigsten auftretenden Effekte im Zusammenhang mit dem Vaping von CBD Liquid. Wenn Sie CBD Liquid vapen, werden Sie die Wirkung schneller spüren als mit einer oralen Tinktur oder einem essbaren Produkt.

  • Entspannung
  • Komfort
  • Schmerzlinderung
  • Weniger Angst
  • Verbesserte Stimmung
  • Schläfrigkeit (in hohen Dosen)
  • Wachsamkeit (in niedrigen Dosen)

Was sind die Vorteile von CBD Liquid?

Wissenschaftliche Untersuchungen deuten darauf hin, dass CBD Liquid eine breite Palette von therapeutischen Eigenschaften hat. Hier sind einige der Studien, die darauf hindeuten, dass CBD Liquid potenzielle Vorteile für eine Vielzahl von verschiedenen Symptomen haben könnte.

Wirkung gegen Epilepsie

Brasilianische Forschungen von 1973 zeigten, dass CBD Liquid aktiv Krämpfe bei Nagetieren reduziert oder blockiert, was durch eine weitere Studie ein Jahr später bestätigt wurde. In einer weiteren doppelblinden Studie hatten epileptische Patienten, die 200-300 mg CBD Liquid pro Tag erhielten, weniger Anfälle.

Eines der am besten dokumentierten Beispiele war ein junges Mädchen namens Charlotte Figi, das am Dravet-Syndrom litt, einer seltenen Krankheit, die mit herkömmlichen Medikamenten nicht wirksam behandelt werden konnte. Sie erhielt eine Tinktur, die von einem sehr spezifischen Stamm stammt, der für seine niedrigen THC- und hohen CBD-Werte bekannt ist, die später als Charlotte’s Web bekannt wurden. Heute lebt Charlotte ein gesundes Leben, und ihre Anfälle wurden drastisch auf zwei oder drei pro Monat reduziert, von etwa 300 Anfällen pro Woche.

Im Juni 2018 genehmigte die U.S. Food and Drug Administration Epidiolex, ein CBD-basiertes Medikament zur Behandlung von Anfällen bei Patienten ab zwei Jahren. Epidiolex ist das erste Medikament, das die FDA-Zulassung erhält und eine gereinigte Substanz aus Cannabis enthält. In einer doppelblinden Studie, die mit 120 Probanden durchgeführt wurde, wurde beobachtet, dass das Medikament die Häufigkeit von Anfällen im Vergleich zu einem Placebo signifikant reduziert.

CBD Liquid gegen Schlaflosigkeit

Einer der häufigsten Effekte von CBD Liquid ist die geringe Schläfrigkeit, besonders bei Verabreichung in höheren Dosen. Eine in den frühen 1970er Jahren durchgeführte Studie berichtete über schlaffördernde Effekte von CBD Liquid bei Nagetieren. Bei Menschen mit Schlaflosigkeit hat sich gezeigt, dass CBD Liquid die Schlafdauer erhöht, wenn es in einer Dosis von etwa 160 mg eingenommen wird. Bei Nicht-Insomniepatienten wurde ein ähnlicher Effekt bei höheren Dosen nahe 600 mg beobachtet. In Mikrodosen wurde CBD beobachtet, um die Aufmerksamkeit zu fördern, anstatt Schläfrigkeit zu erzeugen.

Wirkung gegen Angstzustände

Mehrere doppelblinde Studien wurden durchgeführt, die darauf hindeuten, dass CBD Liquid Angst effektiv behandeln kann. Studien mit funktioneller Magnetresonanztomographie und Einzelphotonen-Emissions-Computertomographie haben die anxiolytische Wirkung von CBD Liquid auf das Gehirn bestätigt. Diese stimmungsregulierende Wirkung von Cannabidiol kann auch zur Behandlung von Depressionen eingesetzt werden, so eine weitere Studie an Ratten. Forscher glauben, dass CBD Liquid auch das Potenzial hat, andere Formen von Angststörungen wie OCD und PTBS zu behandeln.

CBD Liquid bei Psychose

Eine Studie von 1982 deutet darauf hin, dass CBD Liquid die mit Psychose verbundenen Symptome hemmen könnte. Später in diesem Jahr wurde beobachtet, dass Patienten in einem südafrikanischen psychiatrischen Krankenhaus viel häufiger psychotische Episoden erlebten, wenn sie mit Cannabis behandelt wurden, das wenig Cannabidiol enthielt. Es gibt zusätzliche Studien, die zeigen, wie CBD helfen kann, psychotische Symptome auch bei gesunden Menschen zu reduzieren. Eine Fallstudie aus dem Jahr 1995 ergab, dass CBD Liquid auch eine effektive und effektive Methode ist.

Starke Wirkung bei Diabetes

Die entzündungshemmende Wirkung von Cannabidiol hat Wissenschaftler zu der Annahme veranlasst, dass es als therapeutisches Mittel zur Behandlung von Typ-1-Diabetes eingesetzt werden könnte. Es wurden Studien mit Mäusen durchgeführt, die eine Verbesserung der diabetischen Symptome zeigten. Darüber hinaus wurde CBD Liquid beobachtet, um viele der Auswirkungen von hoher Glukose abzuschwächen.

ISA Scientific CEO Mark J. Rosenfeld M.S., P.h.D. hat erklärt: “Im Gegensatz zu Insulin und anderen bestehenden Medikamenten gegen Diabetes kann CBD Liquid die Krankheit tatsächlich unterdrücken, umkehren und vielleicht heilen.”

CBD Liquid gegen Nebenwirkungen der Chemotherapie

Übelkeit und Erbrechen waren eigentlich einige der ersten Symptome, die in frühen klinischen Studien mit medizinischem Cannabis behandelt wurden. Bis 1990 ergab eine Umfrage, dass mehr als 44 Prozent der Mitglieder der American Society of Clinical Oncology mindestens einem Chemotherapeuten die Verwendung von Cannabis empfohlen haben. Studien mit Ratten unterstützen die Idee, dass CBD Liquid bei der Behandlung dieser Symptome gleichermaßen wirksam sein kann.[1]

Antioxidative und neuroprotektive Wirkung

Eine Studie aus den späten 1990er Jahren zeigte, wie CBD hydroperoxidinduzierte oxidative Schäden reduzieren kann. Dies deutet auf das Potenzial von Cannabidiol hin, ein wirksames Antioxidans und Neuroprotektivum zu sein. Zusätzliche Studien wurden durchgeführt, die darauf hindeuten, dass CBD Liquid auch therapeutisches Potenzial zur Behandlung von Symptomen im Zusammenhang mit Alzheimer und Parkinson haben könnte. [2]

Entzündungshemmende Wirkung

Mehrere Berichte deuten auf die entzündungshemmende Wirkung von Cannabidiol bei Mäusen hin. Die Daten deuten darauf hin, dass CBD Liquid aufgrund seiner immunsuppressiven und entzündungshemmenden Wirkung eine wirksame Behandlung von Arthritis sein könnte. Es hat sich auch als wirksam bei der Behandlung von Ischiasnervenverengungen erwiesen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6043845/

[2] https://www.health.harvard.edu/blog/cannabidiol-cbd-what-we-know-and-what-we-dont-2018082414476

Bewerte diesen Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
Loading...
Dr. Pierre Imare

Veröffentlicht von Dr. Pierre Imare

Pierre Imare ist Spezialist im medizinischen Gebiet der Andrologie. Er hilft Menschen bei Problemen mit dem Thema Männergesundheit auf der ganzen Welt. Das ist laut eigenen Aussagen seine Lebensaufgabe. Niemand sollte mit den Problemen rund um dieses Thema kämpfen müssen. Er schreibt auf dieser und seiner eigenen Homepage über sämtliche gesundheitsrelevante Themen und hofft über diesen Weg Menschen zu einem besseren Leben zu verhelfen.

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.